Startseite Nach oben Lautsprecher usw. Graetzor bis 1938 Graetz 1938 bis 1941 Graetz 1941 bis 1945 VE301 / DKE Berlin 1945 bis 1951 Altena 1946 bis 1951 Die 150er Serie Die 160er Serie Die 170er Serie Die Allstrom Super Die Comedia Serie Die Musica Serie Die Melodia Serie Die Sinfonia Serie Die Fantasia Serie Die Canzonetta Serie Die Polka Serie Die Komtess Serie Die kleinsten Super Phono - Super Musik - Truhen Export RCA und Graetz UKW 4R von Graetz Der Schallkompressor stereo Transistorgeräte Uhrenradios nach 1961 anderes als Radio Fernsehgeräte Werbung      
     

 

 

                                       

 

 

1961 veräußerte Erich Graetz sein Unternehmen für etwa 11 Millionen Mark an die Standard Elektronik Lorenz (SEL), damals ein Unternehmen der ITT - Gruppe

Den eingeführten Markennamen "Graetz" als auch "Schaub-Lorenzbehielt die SEL bei.

Bis etwa 1967 wurden noch röhrenbestückte Radiogeräte bei Graetz in Altena und Bochum gefertigt. Transistorbestückte Baugruppen wie UKW-Tuner und Stereo-Decoder kamen nach und nach zum Einsatz. Röhren wurden hauptsächlich noch für ZF- und NF-Verstärker und als Anzeigeröhre verwendet. Als letzte Röhren-Neuentwicklungen kamen die EMM803, ELL80 und ECLL800 zum Einsatz. Aber auch erste volltransistorisierte Geräte wurden unter der Marke (Markenname) angeboten.

Die gesamte Entwicklungsabteilung wurde an den Standort der SEL nach Pforzheim verlegt. In Pforzheim wurden zunächst noch alle Geräte der Rundfunk- und Fernsehtechnik der Marken GRAETZ und SCHAUB-LORENZ entwickelt. Umfassende Umstrukturierungen trafen die Graetz-Werke und es sollte nicht ohne Einfluss auf die folgenden Produkte unter der Marke "Graetz" bleiben. Der nationale und internationale Wettbewerb in der Unterhaltungselektronik wurde immer härter. Unter diesem Wettbewerbsdruck war man gezwungen, immer rationeller zu produzieren. Leider leidet darunter wie so oft die Qualität des Produktes und die damit verbundene Langlebigkeit. Aber auch die Leistungsfähigkeit der Elektronik wurde durch stetige Weiterentwicklung immer leistungsfähiger, neue Technologien der Herstellung kennzeichneten die Geräte der Heimelektronik. 

Hier ein paar Beispiele dieser Radiogeräte aus unserer Sammlung:

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1963 - 1967 ?

Volltransistor / Rundfunk und Wechselsprechgerät

Contact 1306

Typ / Ident No. xxxxxxxx

Contact Sprecher 1307

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Graetz) SEL / ITT

 

Gehäuse: BxHxT 317x114x152 mm

mit Sprecherbox: BxHxT 175x100x95 mm

xx kg

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 140 bis 360 kHz,

MW 510 bis 1640 kHz,

KW 5,77 bis 10,2 MHz,

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

7 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

11 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

Netzantenne für UKW

??

Oval - Lautsprecher LP1318/19/105AF ??

 

Zusatzbox / Contact-Sprecher 1307 (zusätzlich lieferbar)

 

Regler für Klang

Halbleiter:

 

9 Transistoren:

4 Dioden:

1 Netzgleichrichter:

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1966

Stereo-Großsuper

Silvretta 12 C

(Typ: 250648)

mit FM-Stereo-Decoder Typ 790902

 

(Graetz) SEL / ITT

 

5 Röhren

Leistungsbedarf ca. 50 Watt

Gehäuse: 519x210x165 mm

mit Stereobox: 672x210x165 mm

9,8 kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

 

LW 140 bis 360 kHz, 

MW 510 bis 1640 kHz, 

KW 5,77 bis 10,2 MHz,  

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

 

Ferritantenne für MW und LW

 

6 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

3-fach "L" abgestimmt

Oval - Lautsprecher LP1318/19/105AF

plus Zusatzbox abnehmbar für Stereo-Ton

 

Regler für Höhen und Tiefen

6 Tasten (TA, LW, MW, KW, UKW, Stereo)

 

mit FM-Stereo-Decoder (steckbar) Typ 790902 serienmäßig

NF - Endverstärker ELL80 

NF - Vorstufe ECC83

AM - FM ZF Verstärker / AM Demodulator EBF89

Magisches Band / Anzeige "stereo" EMM803

AM Eingangsstufe - AM Oszillator und Mischer / FM ZF Verstärker ECH81

Trockengleichrichter / Selengleichrichter B250C100 flach

Halbleiter:

Dioden:

2x Diode (Paar) AA113 (Ratiodetektor), ZF10 (Zenerdiode), 7x AA112

Transistoren:

BF138, 2x BF134, 4x AC125

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1965 / 1966

Stereo-Steuergerät

Präludium 23 C

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Graetz) SEL / ITT

 

8 Röhren

Leistungsbedarf ca. 70 Watt

Gehäuse: 650x240x250 mm

je Lautsprecher: 650x240x250 mm

xx kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 140 bis 370 kHz, 

MW 510 bis 1640 kHz, 

KW 5,8 bis 18,5 MHz,  

UKW 87 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

6 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

2-fach "C"

Gehäusedipol für UKW und alle Bereiche

In der Lautsprecherbox:

Oval - Breitband Lautsprecher LP1826/25/80RF in Kombination mit Hochtonlautsprecher LP1318/19/105AF

 

Regler für Höhen und Tiefen

 

10 Tasten (Bass, AUS, mono/stereo, TA, LW, MW, KW, UKW, Sprache, Höhen)

 

vorgesehen (Steckplatz) für den Einsatz des Stereodecoders "101C" Typ 790901, teilweise serienmäßige Bestückung

2x NF - Endverstärker (Gegentakt) / Phasendreher 2x ECLL800 

NF - Vorstufe 2x ECC83

AM - FM ZF Verstärker / AM Demodulator EBF89

Magisches Band / Anzeige "stereo" EMM803

UKW - Vorstufe / Oszillator und Mischer ECC85

AM Eingangsstufe - AM Oszillator und Mischer / FM ZF Verstärker ECH81

Trockengleichrichter / Selengleichrichter B250C130 flach

Halbleiter:

2x Diode (Paar) AA113 (Ratiodetektor)

Gehäuse Nussbaum matt oder Teak geölt

In den Graetz - Nachrichten von 1965 heißt es:

Naturgetreue Wiedergabe in Vollendung bietet Ihnen Präludium. Das Steuergerät ist durch Vollfront- Jalousie schließbar. Die beiden separaten Lautsprecherboxen (eine hochwertige Lautsprecherkombination mit eingebauten Resonanz-Dämpfern) passen in die Bücherwand oder in Zimmerecken.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1966

Stereo-Steuergerät

Stereo Unit 250 25 H

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Graetz) SEL / ITT

 

8 Röhren

Leistungsbedarf ca. 80 Watt

Gehäuse: BxHxT 540x207x207 mm

je Lautsprecher: 450x207x207 mm

9,2 kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 140 bis 370 kHz, 

MW 510 bis 1640 kHz, 

KW 5,77 bis 18,8 MHz,  

UKW 87 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

6 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

2-fach "C-Dioden" abgestimmt

Gehäusedipol für UKW und alle Bereiche

In der Lautsprecherbox (Typ 251F):

Oval - Breitband Lautsprecher LP1326/19/105AF in Kombination mit Hochtonlautsprecher LP713/12/100AF

2x 8W

Regler für Höhen und Tiefen

 

8 Tasten (Sprache, mono/stereo, TA, LW, Ferrit, MW, KW, UKW)

 

vorgesehen (Steckplatz) für den Einsatz des Stereodecoders Typ 790903, teilweise serienmäßige Bestückung

2x NF - Endverstärker (Gegentakt) / Phasendreher 2x ECLL800 

NF - Vorstufe 2x ECC808

2x AM - FM ZF Verstärker EF89

Magisches Band EM87

UKW - Vorstufe / Oszillator und Mischer ECC85

AM Eingangsstufe - AM Oszillator und Mischer / FM ZF Verstärker ECH81

Trockengleichrichter / Selengleichrichter B250C185 flach

Halbleiter: (Auszug)

Transistoren: BF138, 2x BF134

Diode AA132 (AM-Demodulator)

2x Diode (Paar) AA113 (FM-Ratiodetektor)

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1966 / 1967

Stereo-Steuergerät

Stereo Unit 250 25 F

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Graetz) SEL / ITT

 

8 Röhren

Leistungsbedarf ca. 80 Watt

Gehäuse: BxHxT 540x203x205 mm

je Lautsprecher: 450x203x205 mm

9,2 kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 140 bis 370 kHz, 

MW 510 bis 1640 kHz, 

KW 5,77 bis 18,8 MHz,  

UKW 87 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

8 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

12 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

3-fach "C-Dioden" abgestimmt

Gehäusedipol für UKW und alle Bereiche

In der Lautsprecherbox (Typ 251F):

Oval - Breitband Lautsprecher LP1326/19/105AF in Kombination mit Hochtonlautsprecher LP713/12/100AF

2x 8W

Regler für Höhen und Tiefen

 

8 Tasten (Sprache, mono/stereo, TA, LW, Ferrit, MW, KW, UKW)

 

vorgesehen (Steckplatz) für den Einsatz des Stereodecoders Typ 790903, teilweise serienmäßige Bestückung

2x NF - Endverstärker (Gegentakt) / Phasendreher 2x ECLL800 

NF - Vorstufe 2x ECC808

2x AM - FM ZF Verstärker EF89

Magisches Band EM87

AM Eingangsstufe - AM Oszillator und Mischer / FM ZF Verstärker ECH81

Trockengleichrichter / Selengleichrichter B250C185 flach

Halbleiter: (Auszug)

Transistoren: BF138, 2x BF134

Diode AA132 (AM-Demodulator)

2x Diode (Paar) AA113 (FM-Ratiodetektor)

 

 

Stellvertretend für die großen Stereosteuergeräte der frühen 70er Jahre steht hier dieses Gerät. Lautsprecherboxen, meistens als 2-Wege Kombinationen und als flache "Regalbox" wurden von verschiedenen Herstellern passend zu den Geräten verkauft.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1969 / 1970

Stereo - Steuergerät

Belcanto 300

(Typ: 52540121)

ohne Lautsprecher

( technisch baugleich mit stereo 4000L stereo 4000L der Marke ITT Typ 5254 01 07 )

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

Leistungsaufnahme 12 - 75 W

Gehäuse: BxHxT 544x150x285 mm

7 kg

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 140 bis 370 kHz

MW 510 bis 1640 kHz

KW 5,8 bis 8 MHz

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

 

Ferritantenne für MW und LW

7 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

15 Kreise FM / ZF 10,7 MHz / AFC

4-fach "C" abgestimmt

Ausgangsimpedanz: 4 -16 Ohm

Ausgangsleistung:

 2x 15 W an 4 Ohm bei K< 1% , 2x 18 W an 4 Ohm bei K< 10% , 2x 25 W an 4 Ohm bei K< 10% (Musik)

Frequenzgang: 40 Hz - 17 kHz +/- 3 dB

Leistungsbandbreite:

 20 Hz - 17 kHz bei K<1% ,  20 Hz - 20 kHz bei K<10%

Dämpfungsfaktor: 20

Entzerrervorverstärker EV4 (Option) für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Klangregler für Höhen und Tiefen je +/- 17 dB

Volltransistorisiert

Halbleiter:

2x Gleichrichter B30C100 / B40C2200

Diodenpaar 2-BA127

13x AA112 ,BA121 , ZF12

31 Transistoren:

BF175 , 2x BF184 , 3x BFY39III , 2x BC178A ,

10x BC148B

2x AC128P

2x AC127P

4x AD149

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1969 / 1970

Entzerrer - Vorverstärker

EV 4 (EV4)

Einbaumodul

(Typ: 58130103)

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

Originalpreis xxx,- DM / BRD

RIAA - Phonoentzerrer - Vorverstärker

als Modul zum Einbau in dafür vorgesehene Rundfunkempfänger

Plattenspieler wurden wahlweise mit Kristall- oder Keramischen Abtastsystemen oder mit magnetischen Abtastsystemen ausgestattet. Wurden magnetische Systeme verwendet, sollte ein entsprechender Entzerrer-Vorverstärker eingesetzt werden. So wurde die niedrige Eingangsspannung verstärkt und der Frequenzgang entsprechend angepasst. 2 Transistoren:

BC148B

 

Hier die Einbauanleitung als pdf - Datei.

 

Kunststoffgehäuse, hier weißes Plastikgehäuse (Schleiflack altweiß), sind im Trend der modernen 70er Jahre.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1971 / 1973

Stereo - Steuergerät

FORM 77

(Typ: 52530145 altweiß)

(Typ: 52530193 schwarz)

ohne Lautsprecher

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme max. 30W

Gehäuse: BxHxT 564x148x335 mm

8,5 kg

Originalpreis 1025,- DM / BRD

LW 145 bis 285 kHz

MW1 510 bis 1030 kHz

MW2 989 bis 1605 kHz

KW1 5,8 bis 6,37 MHz (49m Band)

KW2 6,82 bis 18,21 MHz (16m bis 41m Band)

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

7 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

12 Kreise FM / ZF 10,7 MHz / AFC

4-fach "C-Dioden" abgestimmt

5 Festsender - Stationstasten

Ausgangsimpedanz: 4 bis 16 Ohm

Ausgangsleistung:

 2x 10 W an 4,5 Ohm bei K< 10% (Sinus) , 2x 15 W an 4,5 Ohm bei K< 10% (Musik)

Frequenzgang: 20 Hz - 30 kHz +/- 3dB

Dämpfungsfaktor: >20

Klangregler für Höhen und Tiefen je +10dB / -20dB

 

Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler) serienmäßig

Halbleiter:

2 Gleichrichter

23 Dioden

31 Transistoren:

Endstufe je AD161 / AD162

ZTK33C

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1971 / 1973

Entzerrer - Vorverstärker

EV 3 (EV3)

Einbaumodul

(Typ: 58130105)

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

Originalpreis xxx,- DM / BRD

RIAA - Phonoentzerrer - Vorverstärker

als Modul zum Einbau in dafür vorgesehene Rundfunkempfänger

Plattenspieler wurden wahlweise mit Kristall- oder Keramischen Abtastsystemen oder mit magnetischen Abtastsystemen ausgestattet. Wurden magnetische Systeme verwendet, sollte ein entsprechender Entzerrer-Vorverstärker eingesetzt werden. So wurde die niedrige Eingangsspannung verstärkt und der Frequenzgang entsprechend angepasst. 2 Transistoren:

BC252B

 

Hier das Spitzenmodell von GRAETZ aus dem Jahre 1971: FORM 78 HiFi

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1971 / 1973

Stereo - Steuergerät

FORM 78 HiFi

(Typ: 52540417)

ohne Lautsprecher

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme 20-110 W

Gehäuse: BxHxT 564x148x335 mm

8,5 kg

Originalpreis 1025,- DM / BRD

LW 145 bis 370 kHz

MW 510 bis 1605 kHz

KW 5,8 bis 8 MHz

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

11 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

20 Kreise FM / ZF 10,7 MHz / AFC

4-fach "C-Dioden" abgestimmt

5 Festsender - Stationstasten

Ausgangsimpedanz: 4 bis 16 Ohm

Ausgangsleistung:

 2x 30 W an 4 Ohm bei K< 0,2% , 2x 20 W an 8 Ohm bei K< 0,2% , 2x 40 W an 4 Ohm bei K< 10% (Musik)

Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz +/- 1,5 dB

Leistungsbandbreite:

 15 Hz - 40 kHz bei K<1%

Dämpfungsfaktor: >20

Klangregler für Höhen und Tiefen je +/- 18 dB bei 40Hz/20kHz

Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Halbleiter:

4 Gleichrichter

36 Dioden

84 Transistoren:

Endstufe je 2x MJE3055

2x IC (Integrierte Schaltungen)

TAA350, ZTK33C

 

 

 

( technisch baugleich mit BELCANTO electronic 301 Typ 5254 04 xx zu 998,- DM in Nußbaum natur, Teak oder Rio-Palisander )

 

In den Graetz - Radio Fernsehen von 1973 heißt es: In Design und technischen Extras unterscheidet sich Form 78 HiFi deutlich von anderen. Kurzum, ein Stereo-Steuergerät, um das Sie Freunde und Bekannte beneiden werden. Beim einschalten leuchten auf der schwarzen Skala die Senderangaben in magischem Grün. Ein Abstimm-Anzeigeninstrument zeigt Ihnen, ob der Sender für optimales Stereo-Hören eingestellt ist. Mit dem PROGRAMM-SENSOR schalten Sie einmal vorgewählte UKW-Sender durch leichtes Berühren der Sensorflächen um. Lautlos, blitzschnell, elektronisch exakt.

Die Flutlichtskala des "Form 78 HiFi" - eine interessante Optik.

 

Hier das entsprechende "PDF" aus den "Graetz - Nachrichten" zum herunterladen...

 

1975 präsentierte die Marke Graetz ihre Spitzengeräte mit dem Namen "PROFI". Diese Profi-Serie umfasste Steuergeräte "Profi 306", "Profi Regie 306" und "Profi Studio 306" sowie den "Profi Corder 306" - ein HiFi-Stereo-Cassetten-Recorder mit DOLBY-Rauschunterdrückungs-System. Passend und technisch auf diese Serie abgestimmt wurden "Profi HiFi-Boxen" - die Typen P1-80, H2-90, H2-80F, H2-100, H2-120. Alle diese Geräte übertreffen nach Herstellerangaben weit die HiFi-Norm DIN 45500.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1975 / 1976

Stereo - Steuergerät / HiFi-Receiver

PROFI 306

(Typ: 52530275)

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme 35-235 W

Gehäuse: BxHxT 645x145x380 mm

16,5 kg

Originalpreis xxxx,- DM / BRD

LW 140 bis 370 kHz, 

MW 510 bis 1620 kHz, 

KW 5,8 bis 7,9 MHz,  

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Ferritantenne für MW und LW

8 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

13 Kreise FM / ZF 10,7 MHz / AFC

4-fach "C-Dioden" abgestimmt

5 Festsender - Stationstasten

Ausgangsimpedanz: 4 bis 16 Ohm

Ausgangsleistung: 2x 50 W an 4 Ohm bei K< 0,2% (Nennleistung), 2x 80 W an 4 Ohm (Musikleistung)

Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz +/- 1,5 dB

Leistungsbandbreite:

 16 Hz - 70 kHz 

Dämpfungsfaktor: 20

Entzerrervorverstärker nach IEC-Norm für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Klangregler für Höhen und Tiefen je +/- 18 dB bei 40Hz/16kHz

Rumpelfilter, Rauschfilter, Präsensfilter

Halbleiter:

4 Gleichrichter

38 Dioden

82 Transistoren:

Endstufe je 2x 2N3055

4x IC (Integrierte Schaltungen)

in der Stromversorgung:

µA78M15

im Signalweg:

TCA420A TCA290A TAA991D

In den Graetz - Radio Fernsehen von 1975/76 heißt es: Graetz bringt mit seinem neuen HiFi-Receiver ein Spitzengerät, dessen Technik sich an den Maßstäben professioneller Elektronik orientiert.

Die Skala ist beim "Profi 306" geteilt, oben der AM-Bereich und unten der FM-Bereich (UKW). Die jeweils aktive Skala wird durch den beleuchteten roten Punkt auf dem entsprechenden Skalenzeiger markiert. In der Mitte zeigen die beleuchteten Felder den Betriebszustand an. Die Feldstärke- und Nullabstimmungs- Anzeigeinstrumente (Drehspulmesswerke) sind auf FM sowie auf den AM-Bereichen aktiv.

Nun markante Geräte der späteren 70er Jahre. Auffallend ist der die Verwendung von Kunststoffen in der Gehäusegestaltung. Leuchtdioden und Ziffernanzeigen waren technische Neuerungen und setzten Maßstäbe an technisch hochwertigen Geräten der Unterhaltungselektronik. 

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1977

Stereo - Kompaktanlage

Music Center 306a

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme 105 W

Gehäuse: BxHxT 786x170x356 mm

15 kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 145 bis 285 kHz,

MW 510 bis 1620 kHz,

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

 

Ferritantenne für MW und LW ?

7 Kreise AM / ZF 460 kHz

2-fach "C" abgestimmt

 

14 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

4-fach "C-Dioden" abgestimmt

5 UKW - Stationstasten

Ausgangsimpedanz: 4 bis 16 Ohm

Ausgangsleistung:

 2x 15 W an 4 Ohm bei K< 1% , 2x 30 W an 4 Ohm (Musik)

Übertragungsbereich: 20 Hz bis 20 kHz

Dämpfungsfaktor: ?

 

Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Klangregler: Höhen +10/-25 dB (16kHz) Tiefen +12/-18 dB (40Hz)

Halbleiter:

 

xx Transistoren:

Gehäuse in anthrazit / nußbaumfarbig

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1977 - 1978

Stereo - Kompaktanlage

Music Center 308

(Typ: 52530917)

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme xx W

Gehäuse: BxHxT 786x172x356 mm

15 kg

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD

LW 148 bis 274 kHz

MW 510 bis 1620 kHz

UKW 87,5 MHz bis 105 MHz

 

Ferritantenne für MW und LW ?

6 Kreise AM / ZF 455 kHz

2-fach "C" abgestimmt

 

14 Kreise FM / ZF 10,7 MHz

3-fach "C-Dioden" abgestimmt

7 UKW - Stationstasten

Ausgangsimpedanz: 4 bis 16 Ohm

Ausgangsleistung:

 2x 30 W an 4 Ohm bei K< 0,5% , 2x 50 W an 4 Ohm (Musik)

Frequenzgang: 30 Hz - 20 kHz

Leistungsbandbreite: 20 Hz - 20 kHz

Dämpfungsfaktor: 

 

HIFI nach DIN 45500

 

Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Klangregler für Höhen und Tiefen je +/- 18 dB

Halbleiter:

3 Gleichrichter

31 Dioden

43 Transistoren:

Endstufe je 2x 

11x IC (Integrierte Schaltungen)

in der Stromversorgung:

µA

im Signalweg:

TCA

Gehäuse in anthrazit / silber

 

Ähnlich dem ITT-Schaub-Lorenz Gerät Stereo 7700 HIFI Compact (Typ 52530977).

 

Bereits in den 70er Jahren soll die Radioproduktion "rote Zahlen" geschrieben haben. Mit der Herstellung der fernbedienbaren Komponentenanlage HMC 400 kam 1984 die Radioproduktion der Marke GRAETZ  zum Erliegen - so kann man es in verschiedenen Schriften lesen.

Das HiFi-Music-Center HMC 300 kam unter der Marke Graetz mit der Saison 1979 auf den deutschen Markt. Bis auf die Fernbedienbarkeit durch eine Infrarot-Fernbedienung entspricht diese Anlage technisch der HMC 400.

Die HMC 300 rundet meine Rundfunkgeräte-Sammlung zur „Marke Graetz im Wandel der Zeiten“ am oberen Ende des Zeitstrahles ab. Mit einer markanten technischen Besonderheit des Rundfunk-Empfangsteils möchte ich den interessierten Leser neugierig machen.

Das Gerät ist mit einer Vakuum-Fluoreszenzanzeige (VFD) zur Frequenzanzeige der Rundfunk-Empfangsfrequenz (AM sowie FM) ausgestattet. Außerdem bewegt sich ein Skalenzeiger bei manueller Abstimmung über eine Skala mit LW, MW und FM-Bereich. Für die Einstellung der 11 UKW Festsenderspeicher lässt sich die Empfangsfrequenz bequem auf der türkisgrün leuchtenden Digitron-Anzeige ablesen. Als Besonderheit kommt hinzu, dass sich mit einer Taste die Anzeige im UKW-Bereich von „Frequenz“ auf „Kanal“ umschalten lässt.

Wie funktioniert das, wollte ich wissen. Die Abstimmung des UKW-Tuners erfolgt analog über C-Dioden, es gibt keine PLL – das kam unter der Marke Graetz erst später. Technisch wurde diese Frequenzanzeige recht aufwendig realisiert.

Die Oszillatorspule des UKW-Tuners sowie die Oszillatorspule für die AM-Bereiche wurden mit einer Koppelwicklung versehen. Auf diese Weise wird die Oszillatorfrequenz einem Frequenzteiler (SAA 1058) zugeführt. Die zum „besseren Verarbeiten“ heruntergeteilte Oszillatorfrequenz wird nun einem programmierten Frequenzzähler (SAA 1070) zugeführt, welcher auch das Display über Transistortreiber ansteuert. Dieser Zähler ist in sofern programmiert, als das er die jeweilige Zwischenfrequenz von der gezählten Frequenz entsprechend so subtrahiert, dass die resultierende Empfangsfrequenz zur Anzeige kommt.  

Die analoge Skala wird eigentlich auf diese Weise überflüssig, vielleicht wollte man dem Kunden eine reine „digitale Frequenzanzeige“ noch nicht zumuten und behielt deshalb die „alte“ Skalenscheibe bei, macht außerdem mehr „Masse“.

 

Ich erinnerte mich gleich an meine jugendlichen Bastelzeiten, denn eine UKW-Frequenzanzeige mit 7-Segment-Anzeigen musste ich mir seinerzeit unbedingt bauen. Die Beschaffung eines schnellen ECL-Teilers aus russischer Herstellung war damals für mich nicht einfach. Die folgende Zählerschaltung aus TTL Schaltkreisen des Halbleiterwerkes Frankfurt/Oder war richtig stromfressend und produzierte jede Menge Verlustwärme. Aber es funktionierte! Die Rundfunkindustrie in der DDR realisierte diese Technologie nicht, das wurde „übersprungen“, in der DDR kam nach der analogen Skala gleich PLL-Technik mit LED Ziffern-Anzeigen, nur im Vergleich zur „westlichen Technik“ etwas später.

 

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1979 bis etwa 1981

HiFi-Music-Center

HMC 300 A (HMC300A)

HMC 300 B (HMC300B)

(Typ: A 52531113)

(Typ: B 563599)

 

weitestgehend baugleich mit ITT HC 7071 Typ 52531111

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. 30 bis 200 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 744x190x380 mm

19,5 kg

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

LW 150 bis 275 kHz

MW 510 bis 1640 kHz

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Anschluss für Außenantenne (AM + FM) und Erde

AM - Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 / 17 µV

26 dB, m=30% 60 / 190 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 45 dB

Bandbreite: (-3 dB) 3,6 kHz

FM - Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,2 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,3 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 60 dB

Bandbreite: (-3 dB) 150 kHz

Frequenzgang: 15 Hz - 13,5 kHz

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 40 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 65 / 64 dB

HIFI nach DIN 45500

Nennausgangsleistung (DIN) an 4 Ohm: 2x 48 W bei K=1% / 1kHz

Musikleistung an 4 Ohm: 2x 75 W

Leistungsbandbreite 14 bis 55000 Hz

Dämpfungsfaktor 4 Ohm / 12 - 8 Ohm / 24

RIAA Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Direkt-Drive Plattenspieler DUAL 491A (hier mit ORTOFON "S" Tonarm und System DN163E)

Rumpel-Filter

Präsenstaste

Cassetten-Teil mit elektronisch gesteuertem 3-Motoren-Laufwerk, Dolby- und DLPF-Rauschunterdrückung.

Frequenzanzeige parallel zur Skala auf einem VFD / (Fluoreszenzanzeige)

11 Festsenderspeicher über Tasten mit beleuchteten Anzeigefeldern

Transistoren:

Dioden:

Integrierte Schaltkreise / IC:

Das HF-Teil mit C-Dioden-Tuner und ZF Verstärker in diskret aufgebauter Analogtechnik sowie IC Stereo Decoder.

Das HiFi-Music-Center HMC 300 von Graetz entspricht in seiner technischen Auslegung voll und ganz der fernbedienbaren Anlage HMC 400.Auch hier handelt es sich um hochwertige Technik, um die Zusammenfassung von 4 HiFi-Komponenten in einer außergewöhnlichen Audio-Anlage. Die Graetz Stereothek ist die Alternative zum HiFi-Turmbau; sie ist gewissermaßen der Maßanzug für Ihr Graetz HiFi-Music-Center HMC 300 (auch HMC 400). Erhältlich in Mooreiche-, Nußbaum oder Weiß-Dekor. (damals)

TV / Stereo Board 803 mit HMC300

Flutlichtskala des HMC300

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1979 bis etwa 1982

HiFi-Music-Center

HMC 400 A (HMC400A)

HMC 400 B (HMC400B)

(Typ: A 52531103)

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

weitestgehend baugleich mit ITT HC 9071 Typ 52531101

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. 30 bis 200 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 744x190x380 mm

20,3 kg

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

LW 150 bis 275 kHz

MW 510 bis 1640 kHz

UKW 87,5 MHz bis 104 MHz

Anschluss für Außenantenne (AM + FM) und Erde

AM - Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 / 17 µV

26 dB, m=30% 60 / 190 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 45 dB

Bandbreite: (-3 dB) 3,6 kHz

FM - Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,2 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,3 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 60 dB

Bandbreite: (-3 dB) 150 kHz

Frequenzgang: 15 Hz - 13,5 kHz

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 40 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 65 / 64 dB

Nennausgangsleistung (DIN) an 4 Ohm: 2x 48 W bei K=1% / 1kHz

Musikleistung an 4 Ohm: 2x 75 W

Leistungsbandbreite 14 bis 55000 Hz

Dämpfungsfaktor 4 Ohm / 12 - 8 Ohm / 24

RIAA Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Direkt-Drive Plattenspieler DUAL 491A

Rumpelfilter, Präsenstaste

Cassetten-Teil mit elektronisch gesteuertem 3-Motoren-Laufwerk, Dolby- und DLPF-Rauschunterdrückung.

Pegelanzeige der Lautstärke- und Klangregelsteller sowie Frequenzanzeige parallel zur Skala auf einem VFD / (Fluoreszenzanzeige)

11 Festsenderspeicher über Infrarot Fernbedienung mit beleuchteten Anzeigefeldern

Mit der Infrarot-Fernbedienung IFB 40 / IFB40 der HiFi-Anlage HMC-400 lassen sich nahezu alle Gerätefunktionen fernbedienen.

HIFI nach DIN 45500

 

Halbleiter:

Dioden:

Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

TV / Stereo Konsole 804 mit HMC400

Mir wurde von verschiedener Seite glaubwürdig berichtet, dass schon ab Beginn der 70er Jahre die Entwicklung von Radiogeräten nach "Fernost" "ausgelagert" wurde. Lediglich das Design für die Geräte wurde im Entwicklungszentrum in Pforzheim für die der ITT angeschlossenen Unternehmen erstellt, das "Innere" wurde an verschiedenen Radioentwicklungs-Büros in Fernost in weniger als 1/3 der entsprechenden deutschen Entwicklungszeit erstellt und dann auch in "Fernost" gefertigt. Um das "Ergebnis" möglichst gut zu vermarkten, wurden die entsprechenden Geräte mit kleinen optischen Unterschieden, oft aber auch nur mit anderem "Label" bzw. mit anderem Markennamen in den Handel gebracht. So finden wir oft weitestgehend baugleiche Geräte unter den Marken "Graetz", "Schaub-Lorenz", "Ingelen" oder "ITT", welche sich optisch ähneln und einen anderen Gerätenamen haben aber innen weitestgehend identisch sind. Um diese "Effizienz" in der Herstellung von Radiogeräten kamen alle anderen verbliebenen deutschen Hersteller auch nicht herum.

Mit Beginn der 80er Jahre kamen immer stärker japanische Einflüsse in die Gestaltung und in die Schaltungstechnik der HiFi-Geräte. Nur noch der Markenname "Graetz" zierte die Geräte und soll an "Deutsche Wertarbeit" erinnern. Der Einsatz von Integrierten Schaltkreisen (IC) verbessert die Leistungsfähigkeit der Geräte enorm. Der Japanische Industriegigant HITACHI produzierte auch hier die ersten hochintegrierten Schaltkreise für die Unterhaltungsindustrie, entwickelte aber auch die ersten leistungsfähigen HiFi- Komponenten, welche sich mit auffallender Ähnlichkeit auch mit dem "Graetz" - Markenzeichen wiederfinden.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1979 bis etwa 1981

HiFi-System 200

 

Tuner (analog)

HST 200

(HiFi Stereo Komponente zur Kombination mit Verstärker u.a. aus dem HiFi-System 200)

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

Leistungsaufnahme ca. 15 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 450x340x145 mm

x kg ?

 

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM

MW 510 bis 1620 kHz

Ferritantenne

Anschluss für Außenantenne (AM + FM) und Erde

7 Kreise AM / ZF 455 kHz

2-fach "C" abgestimmt

Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 µV

26 dB, m=30% 50 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 28 dB

Bandbreite: (-3 dB) 6 kHz

 

2x Analoginstrumente für "Signal" (Feldstärke) und "Tuning" (UKW-FM Nulldurchgang)

Flutlichtskala frequenzgeeicht

FM

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz (2x Piezo-ZF Filter)

3-fach "C" abgestimmt

Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,9 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,5 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 30 dB

Bandbreite: (-3 dB) 170 kHz

Frequenzgang: 20 Hz - 15 kHz +/- 1,5 dB

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 45 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 66 / 62 dB

Halbleiter:

2x Gleichrichter

1x Z-Diode

1x LED (Stereo / Pilotton)

Dioden

8 Transistoren:

S-FET 2SK-55 (UKW Vorstufe)

2SC-535

2x 2SC-461

3x 2SC-945

2SC-1096

Integrierte Schaltkreise / IC:

HA1151 AM (HF Eingang, Oszillator, Mischer, ZF, Demodulator)

HA1137 FM-ZF

HA1196 Stereo-Decoder

Ein eher schlicht gehaltener aber technisch wirkender Mittelwellen- und UKW - stereo Tuner der Mittelklasse. Der technische Aufbau ist durch den Einsatz von 3 integrierten Schaltkreisen vergleichsweise einfach und übersichtlich. Trotz fehlender AFC arbeitet dieses Gerät außerordentlich stabil und leistungsstark. Es ist alles dran, um Radio zu hören, die Bedienung ist einfach und überzeugend. 

Plattenspieler und Kassettendecks gehörten zur Stereoanlage der 80er Jahre. Die Hi-Fi-Anlage war das erstrebenswerte Gerät für den Musikgenuss. Das Angebot war vielfältig; ob Kompaktanlage oder Anlage in Form von Einzelkomponenten oder - ganz modern - die HI-FI Anlage komplett als HiFi-Rack mit entsprechenden Fächern für Schallplatten.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1981

HiFi-Rack

T30 (T 30)

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. 19 bis 180 W / 220 / 240 V AC

Gehäuse: BxHxT 500x820x440 mm

xx kg

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Das Rack wurde in nußbaumfarbig oder mooreichenfarbig gefertigt.

Radioteil

LW 145 bis 290 kHz

MW 515 bis 1650 kHz

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

Anschluss für Außenantenne (AM + FM) und Erde

AM - Empfindlichkeit:

6 dB, m=30%  50/100 µV

Trennschärfe: (9 kHz) xx dB

Bandbreite: (-3 dB) xx kHz

FM - Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 75 Ohm : 1,4 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) xx dB

Bandbreite: (-3 dB) xxx kHz

NF - Verstärkerteil

Nennausgangsleistung (DIN) an 4/8 Ohm: 2x 30W / 2x 22W bei K=0,3% / 1kHz

Musikleistung an 4/8 Ohm: 2x 46W / 2x 32W

Übertragungsbandbreite 30 bis 20000 Hz

Baß - Einsteller: +/- 9 dB (100 Hz)

Höhen - Einsteller: +/- 9 dB (10 kHz)

Eingangsempfindlichkeit:

AUX: 125 mV (47 kOhm)

RIAA Entzerrervorverstärker für magnetische Abtastsysteme (Plattenspieler)

Empfohlene Lautsprecher Impedanz: 4 bis 16 Ohm / Kopfhörer Impedanz 8 - 400 Ohm

Plattenspieler

Halbautomatischer Belt-Drive Plattenspieler (Riemenantrieb) Graetz ??

Tonabnehmer "AT 71" mit einer Nennauflagekraft von 20 mN

Gleichlaufschwankungen nach DIN: +/- 0,1%

Rumpel- Fremdspannungsabstand: 38dB

Geräuschspannungsabstand: 65dB

Recorderteil

Cassetten-Teil mit 1-Motoren-Laufwerk

Geschwindigkeits- Schwankungen: +/- 0,18% (DIN)

Übertragungsbereich:

Normalband (FE2O3): 31,5 - 12500 Hz

Chromband (CrO2): 31,5 - 14000 Hz

Eisenchromband: 31,5 - 14000 Hz

Ruhegeräuschspannungsabstand: 63 dB (m. DOLBY)

Übersprechdämpfung (mono / 1kHz): 70 dB

Übersprechdämpfung (stereo / 1kHz): 45 dB

Löschfrequenz: 85 kHz

Löschdämpfung: >66 dB

Umspulzeit für C60-Cassetten: 95s

Dolby-Rauschunterdrückung

Silbern glänzend, gebürstete Aluminiumfront, Kurzhubtasten, schmale rechteckige Leuchtdioden, türkis leuchtende Digitron Anzeigen für die Empfangsfrequenz, PLL-Synthesizer Tuner, Memory Station, MPX Filter, HiFi-Stereo Empfang bis 108 Megahertz. Die Komponenten-Anlagen, HiFi-Bausteine wie Rundfunk-Tuner, Kassettendeck, Vollverstärker, Plattenspieler haben das Wohnzimmer des HiFi-Freundes erobert. In Deutschland werden kaum noch Rundfunkgeräte hergestellt. Die japanische Halbleiterindustrie beliefert den immer weiter ausufernden Markt der Unterhaltungsgeräteindustrie, hergestellt / gefertigt - aber auch technisch entwickelt -  wird überwiegend in asiatischen Ländern. Bauteile und Baugruppen der Elektroindustrie werden immer weiter miniaturisiert. Eine Ferritantenne für die AM-Bereiche finden wir bis auf wenige Ausnahmen nur noch in den Koffergeräten.

Die Werbung verspricht: " Wenn Sie sich für das HiFi-System 4000 von Graetz entscheiden, dann haben Sie alles getan, um Musik in höchster Wiedergabequalität hören zu können.. Denn diese HiFi-Komponenten haben alle Merkmale, auf die es heute ankommt."

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1982

HiFi-System 4000

HiFi- Tuner (analog / PLL Synthesizer)

HST 4000L

Typ / Ident No. 66315878

(Variante HST 4000 - ohne "L" wie ohne LW)

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

3 Empfangsbereiche (UKW, MW, LW)

Leistungsaufnahme ca. 11 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 440x87x320 mm

4,3 kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM

LW 153 bis 360 kHz abstimmbar in 1-kHz Schritten

MW 522 bis 1611 kHz abstimmbar in 9-kHz Schritten

Ferritantenne nicht abschaltbar

Anschluss für Außenantenne und Erde

7 Kreise AM / ZF 455 kHz ??

2-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 µV

26 dB, m=30% 50 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 28 dB

Bandbreite: (-3 dB) 6 kHz

FM

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz (2x Piezo-ZF Filter) ??

3-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,9 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,5 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 30 dB

Bandbreite: (-3 dB) 170 kHz

Frequenzgang: 20 Hz - 15 kHz +/- 1,5 dB

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 45 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 66 / 62 dB

Integrierte Schaltkreise / IC:

HA11225

HA12016

LA1245

LB1416

VFD - Anzeigeröhre für Empfangsfrequenz (blaugrün leuchtend)

6-fach Memory / Programmspeicher / Senderspeicher für 6 AM-Stationen (Sender / Programme) und 6 FM-Stationen (Sender / Programme)

quarzgesteuerte Frequenzsynthese

Automatischer Sendersuchlauf

Digitale Frequenzanzeige

LED - Feldstärkeanzeige

Muting - Funktion 

"Baustein" zur Komponentenanlage Graetz Heimstereo HSx 4000 / HiFi-System 4000 / HiFi Stereo Komponente

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1982

HiFi-System 4000

HiFi- Verstärker

HSA 4000

Typ / Ident No. 66315847

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. bis 150 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 440x87x320 mm

6 kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Nennausgangsleistung DIN (k=1%, 1kHz): 2x 40W an 8 Ohm

Musikleistung: 2x 60W an 8 Ohm

Klirrfaktor bei P/N -1dB: 0,025%

Dämpfungsfaktor bei 1 kHz / 8 Ohm: 40

Übertragungsbereich:

Phonoeingang: 20 - 20000 Hz

andere Eingänge: 7 - 50000 Hz

RIAA - Abweichung (40 - 20000 Hz): +/- 0,5 dB

Baß - Einsteller: +/- 10 dB (100 Hz)

Höhen - Einsteller: +/- 10 dB (10 kHz)

Loudness bei Nenneingangsspannung (P= 2x 50mW) 50/10000Hz: +7 / +3,5 dB

Rauschfilter: Einsatzpunkt (-3dB) 2,5 kHz // Steilheit 6 dB / Oktave

Kanalgleichheit (40 - 19000 kHz): 1dB

Balance - Einsteller: 60 dB

Intermodulationsfaktor bei Nennausgangsleistung: 0,05%

Übersprechdämpfung zwischen den Kanälen bei 1 kHz: 45 dB

Übersprechdämpfung zwischen den Eingängen bei 1 kHz: 55 dB

Fremdspannungsabstand bei Nennausgangsleistung: TA 68 dB, TB/AUX 90 dB

Fremdspannungsabstand bei 2x 50 mW: TA 55 dB, TB/AUX 60 dB

Eingangsempfindlichkeit:

TA: 2,5 mV (47 kOhm)

TB: 150 mV (47 kOhm)

AUX: 150 mV (47 kOhm)

Übersteuerungsfestigkeit:

TA: 38 dB

TB / AUX: 40 dB

TB - Ausgang: 3,5 mV / 10 kOhm

Empfohlene Lautsprecher Impedanz: 8 bis 16 Ohm

LED - Leistungsanzeige

Band - Überspieleinrichtung (Tape-Dubbing)

Ton - Stummschaltung (Audio Muting)

Empfohlene Boxen: HSL 1-60

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1982

HiFi-System 4000

HiFi- Casetten-Deck

HSC 4000

Typ / Ident No. 66315852

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. 13 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 440x112x249 mm

4,1 kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

1 - Motor - Laufwerk

Geschwindigkeits- Schwankungen: +/- 0,1%

Übertragungsbereich:

Normalband (FE2O3): 30 - 14000 Hz

Chromband (CrO2): 30 - 16000 Hz

Reineisenband: 30 - 17000 Hz

Höhenaussteuerbarkeit: 12 dB

Ruhegeräuschspannungsabstand: 66 dB (m. DOLBY)

Übersprechdämpfung (mono / 1kHz): 77 dB

Übersprechdämpfung (stereo / 1kHz): 50 dB

Löschfrequenz: 85 kHz

Löschdämpfung: 70 dB

Eingangsempfindlichkeit:

Mikrofon: 0,7 mV (10 kOhm)

Line: 70 mV (68 kOhm)

DIN: 0,7 mV (10 kOhm)

Ausgänge:

Kopfhörer: 27 mV (8 Ohm)

Line: 450 mV (47 kOhm)

DIN: 550 mV (470 kOhm)

 

Umspulzeit für C60-Cassetten: 100s

Dolby - Rauchunterdrückung

APPC - System (Automatic Program Position Control)

2 Aussteuerungs-Instrumente mit zusätzlicher LED Spitzenwertanzeige

Bandsortenumschaltung

Laufwerk- Steuerung über Tipptasten

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1982

HiFi-System 4000

HiFi- Plattenspieler

HSP 4000

Typ / Ident No. 66315854

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme ca. 6 W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 440x145x365 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Plattenteller Durchmesser: 322mm

Drehzahlen: 33 1/3 und 45 U/min

Drehzahlfeinregulierung: +/- 3%

Gleichlaufschwankungen (DIN): +/- 0,08%

Rumpel- Fremdspannungsabstand:

Rumpel- Geräuschspannungsabstand: 65dB

Elektronisch gesteuerter Direktantrieb

 

Halbautomatischer Funktionsablauf

Vollständige Frontbedienung

Leucht - Stroboskop

 

Magnet - Tonabnehmer System MG 53

HiFi- Rack HSR 4000: Es vereint die einzelnen Komponenten des Graetz HiFi-Systems 4000 zu einer optisch ansprechenden uns technisch harmonischen Einheit, die in jeder Wohn-Umgebung ihren Platz finden kann. Empfohlene Boxen: Graetz HSL 1-60. Die Maße des Racks: ca. 50x95x38 cm.

 

Wechselnde Modelle vornehmlich als Bausteine für Komponentenanlagen wurden in den folgenden Jahren unter der Marke "Graetz" in den Handel gebracht.

Mitte der 80er Jahre schrieb man: Hier kommt High Fidelity der neuen Generation. Optisch anders als gewohnt. Technisch einen Schritt weiter. Das neue Graetz HiFi-System 6500 gibt sich im zeitgemäßen, sachlichen Design, das jeden Wohnraum aufwertet. Mit Ausstattungsmerkmalen, für die Sie früher mehr als das Doppelte bezahlt hätten....

Eine HiFi-Anlage mit Mikroprozessor-Bedienkomfort: Jetzt brauchen Sie sich über die Bedienung Ihrer HiFi-Anlage keine Gedanken mehr zu machen. Diese Komponenten beweisen logisches Denkvermögen. drücken Sie zum Beispiel auf einen der Programmspeicher des Tuners - sofort wird der Verstärker auf Tuner umgeschaltet. Wenn Sie beim Cassetten-Deck auf die "Start" Taste drücken, springt nicht nur die Cassette an, sondern es wird automatisch auf Tape 1 umgeschaltet. Auch beim Plattenspieler ist es unnötig, zuerst auf Phono umzuschalten. Moderne Mikroprozessor-Elektronik nimmt Ihnen eine Menge technischen Ballast ab.

Eine Saison später wurde die 6000er Serie (HSA6000 / HSA6500 - 1983 - unter ITT nahezu baugleich als "HiFi9540" / HST6000 / HST 6500 ...) durch die 7000er Serie (HST7000 - 1985, HST7500, HSA7000, HSA7500 ...) abgelöst. Optisch noch einmal verändert, nun in schwarz und wieder in zwei (Preis-) Versionen - die Serie HS-7000 und HS-7500. Im Gegensatz zum ITT-Schwesterngerät setzte man für die Marke "Graetz" bei der Serie "7500" erstmalig eine Folientastatur für einige Bedienelemente ein.

Mich beeindruckt besonders die geringe Bauhöhe der Komponenten, besonders beim Verstärker. Mit 60 mm (!) Gesamthöhe (incl. Gehäusefüße) setzte man Maßstäbe in dieser Geräteklasse. Auch der Verstärkerbaustein überraschte mit "echten" Japan-Endstufentransistoren - also keine Japan-Hybridtechnik als "Verstärkerchip" (ohne Wertung). Erstaunlich auch, dass man auf ein Relais zur Anschaltung der Lautsprecher verzichten konnte, ohne das die typischen Einschaltgeräusche oder der "Ausschaltblubb" zu hören sind.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1985 / 1986

HiFi-System 7500

Tuner (analog / PLL Synthesizer)

HST 7500

Typ / Ident No. 55629050

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

(bei ITT: HIFI 9660)

 

Leistungsaufnahme ca. 6W / 13,5V DC

Gehäuse: BxHxT 400x60x285 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM

LW 155 bis 340 kHz ?

MW 510 bis 1620 kHz

Anschluss für Außenantenne und Erde

 

7 Kreise AM / ZF 455 kHz

2-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 µV

26 dB, m=30% 50 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 28 dB

Bandbreite: (-3 dB) 6 kHz

FM

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz (3x Piezo- ZF-Filter)

4-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,9 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,5 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 30 dB

Bandbreite: (-3 dB) 170 kHz

Frequenzgang: 20 Hz - 15 kHz +/- 1,5 dB

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 45 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 66 / 62 dB

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

LA1235

LA1245

C1161

TC9147BP

TD6104P

TD6301AP

 

grün leuchtende LED-Anzeige für Empfangsfrequenz

"Baustein" zur Komponentenanlage Graetz Heimstereo HSx 7500 / HiFi-System 7500 / HiFi Stereo Komponente / auch unter der Marke ITT als HIFI 9660 (55615400)

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1985 / 1986

HiFi-System 7500

Stereo Verstärker

HSA 7500

Typ / Ident No. 55629060

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

(bei ITT: HIFI 9640)

 

Leistungsaufnahme max. ca. 230W / 230VAC

Gehäuse: BxHxT 400x60x285 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Stereoverstärker / Vollverstärker

5 Eingänge:

Phono (mit Entzerrer), Tuner, AUX, Tape, VCR

Muting

 

2 Ausgänge "REC"

 

5-fach Equalizer (50Hz, 250Hz, 1kHz, 4kHz und 12,5kHz)

Folientastatur / Kurzhubtasten

Microcontroller / Microprozessor für automatische Funktionen (Geräteerkennung)

2 Lautsprechergruppen schaltbar je 8 Ohm

Kopfhöreranschluss

LED - Anzeige für Quellenwahl, Lautstärke und Balance

Transistoren:

Endstufe mit 2SD1148 und 2SB863

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

Endstufentreiber µPC1270H

Klangregelung / Equalizer 2x M5227P, M5218L

Phono Entzerrer M5218L

Analogschalter (Quellenumschalter) TC9152P

Lautstärkeregelung / Balance M5218L, TC9154P

Mikroprozessor / Controller TCP4633BN

"Baustein" zur Komponentenanlage Graetz Heimstereo HSx 7500 / HiFi-System 7500 / HiFi Stereo Komponente / auch unter der Marke ITT als HIFI 9640 (55616140)

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1985 / 1986

HiFi-System 7500

Stereo Verstärker

HSA 7000

Typ / Ident No. 55629230 T933613

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

(bei ITT: HIFI xxxx)

 

Leistungsaufnahme max. ca. 230W / 230VAC

Gehäuse: BxHxT 400x60x285 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Stereoverstärker / Vollverstärker

5 Eingänge:

Phono (mit Entzerrer), Tuner, AUX, Tape, VCR

Muting

 

2 Ausgänge "REC"

 

2 Lautsprechergruppen schaltbar je 8 Ohm

Kopfhöreranschluss

LED - Anzeige für Quellenwahl, Lautstärke und Balance

Transistoren:

Endstufe mit 2SD718 und 2SB688

Elkos 2x 4.700 µF 50V

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

Endstufentreiber µPC1270H

Phono Entzerrer M5218L

 

  

"Baustein" zur Komponentenanlage Graetz Heimstereo HSx 7500 / HiFi-System 7500 / HiFi Stereo Komponente / auch unter der Marke ITT als HIFI xxxx (xxxxxxxx)

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1985 / 1986

HiFi-System 7500

HiFi- Casetten-Deck

HSC 7500

Typ / Ident No. 55629090

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme max. ca. xxW / 230VAC

Gehäuse: BxHxT 400x60x285 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

1 - Motor - Laufwerk

Geschwindigkeits- Schwankungen: +/- 0,1%

Übertragungsbereich:

Normalband (FE2O3): 30 - 14000 Hz

Chromband (CrO2): 30 - 16000 Hz

Reineisenband: 30 - 17000 Hz

Höhenaussteuerbarkeit: 12 dB

Ruhegeräuschspannungsabstand: 66 dB (m. DOLBY)

Übersprechdämpfung (mono / 1kHz): 77 dB

Übersprechdämpfung (stereo / 1kHz): 50 dB

Löschfrequenz: 85 kHz

Löschdämpfung: 70 dB

??

Eingangsempfindlichkeit:

Mikrofon: 0,7 mV (10 kOhm)

Line: 70 mV (68 kOhm)

DIN: 0,7 mV (10 kOhm)

Ausgänge:

Kopfhörer: 27 mV (8 Ohm)

Line: 450 mV (47 kOhm)

DIN: 550 mV (470 kOhm)

 

Umspulzeit für C60-Cassetten: 100s

Dolby - Rauchunterdrückung

??

APPC - System (Automatic Program Position Control)

2 Aussteuerungs-Instrumente mit zusätzlicher LED Spitzenwertanzeige

Bandsortenumschaltung

Laufwerk- Steuerung über Tipptasten

??

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1985 / 1986

HiFi-System 7500

HiFi- Plattenspieler

HSP 7500

Typ / Ident No. 55629200

(Marke Graetz) Vertrieb unter SEL / ITT

 

Leistungsaufnahme max. ca. xxW / 230VAC

Gehäuse: BxHxT 400x60x285 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Plattenteller Durchmesser: 322mm

Drehzahlen: 33 1/3 und 45 U/min

Drehzahlfeinregulierung: +/- 3%

Gleichlaufschwankungen (DIN): +/- 0,08%

Rumpel- Fremdspannungsabstand:

Rumpel- Geräuschspannungsabstand: 65dB

 

??

Riemenantrieb

(Modell DUAL)

 

Halbautomatischer Funktionsablauf

Vollständige Frontbedienung

Leucht - Stroboskop

 

Magnet - Tonabnehmer System MG 53

 

??

ITT / SEL  verkaufte die Sparte Unterhaltungsindustrie an NOKIA - jetzt wurden Geräte unter der Marke ITT NOKIA und unter der Marke GRAETZ unter dem Dach des NOKIA Konzerns vertrieben.

Es heißt nun: GRAETZ A NOKIA PRODUCT / ITT is a trade mark of ITT Corporation, New York, used under license.

Die Fachpresse schrieb 1988: Graetz Fernsehgeräte, Video-Recorder und Audio-Geräte kommen vom NOKIA Konzern, einem der größten europäischen Unternehmen der Unterhaltungselektronik und Informationselektronik mit Sitz in Helsinki, Finnland. Zu diesem international tätigen Unternehmensverbund gehören auch zahlreiche Fertigungsstätten in Deutschland. Zum Beispiel an den Standorten Pforzheim, Bochum, Esslingen und Straubing.

Vertrieb der Graetz Produkte 1988: Graetz Vertriebsgesellschaft mbH, Postfach 609, D-7530 Pforzheim

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1986 ?

HiFi-System 6900

Tuner (analog / PLL Synthesizer)

HST 6900

Typ / Ident No. 55622480

 

Unter der Marke ITT / NOKIA kam parallel das "Schwesterngerät" HT 7610.

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 6,5W / 220V AC (standby ca. 1,5W)

Gehäuse: BxHxT 420x70x225 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM

LW 153 bis 360 kHz (in 1kHz-Schritten abstimmbar - PLL)

MW 522 bis 1611 kHz (in 9kHz-Schritten abstimmbar - PLL)

Anschluss für Loopantenne

 

7 Kreise AM / ZF 455 kHz ?

2-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit:

6 dB, m=30% 5 µV

26 dB, m=30% 50 µV

Trennschärfe: (9 kHz) 28 dB

Bandbreite: (-3 dB) 6 kHz

??

FM

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz (in 50MHz-Schritten abstimmbar - PLL)

10 Kreise FM / ZF 10,7 MHz (4x Piezo- ZF Filter)

4-fach "C-Diode" abgestimmt

Empfindlichkeit: (mono)

26 dB S/R, 40 kHz an 300 Ohm : 1,9 µV

20 dB S/R, 75 kHz an 300 Ohm : 1,5 µV

Trennschärfe: DIN 45301 (+/- 300 kHz) 30 dB

Bandbreite: (-3 dB) 170 kHz

Frequenzgang: 20 Hz - 15 kHz +/- 1,5 dB

Übersprechdämpfung: (1 kHz) 45 dB

Fremdspannungsabstand: mono / stereo - 66 / 62 dB

??

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

FM/AM-ZF LA1266

Stereodecoder LA3401

 

TC9147BP

TD6104P

TD6301AP

 

VFD - Anzeigeröhre für Empfangsfrequenz (orangegelb leuchtend)

"Baustein" zur Komponentenanlage Graetz Heimstereo HSx 6900 / HiFi-System 6900 / HiFi Stereo Komponente

 

auch unter der Marke ITT NOKIA als HT 7610 (xxxx xx xx)

 

Ein goldfarbenes VFD-Display (Vacuum-Fluorescent-Display) kennzeichnet dieses Gerät; eine "echte" Röhre nach dem Prinzip der Kathodenstrahlröhre als Relikt aus längst vergangenen Zeiten....

 

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1986 ?

HiFi Compact Disc Player

 

DP 690

Typ / Ident No. 55611480

 

Unter der Marke ITT / NOKIA kam parallel das "Schwesterngerät" DP 7950.

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 6,5W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 420x70x225 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

LA9200NM

LC7860N

LC3517AS

LC7880

LA6458DS

LA6510

 

CXP5034

 

Im Prospekt GRAETZ / TV.VIDEO.HIFI 88/89 wird vorgestellt: Komplette HiFi-Technik mit komfortabler Fernbedienung. (optional passend dazu Compact-Disc-Player DP 696 und Plattenspieler AP 692)

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1988 / 1989

HiFi-Control

CA 655

Cassetten-Receiver

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 250W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 420x245x22,5 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM Tuner / Quarz-Synthesizer-Technik

LW 153 bis 360 kHz (in 1kHz-Schritten abstimmbar - PLL)

MW 522 bis 1611 kHz (in 9kHz-Schritten abstimmbar - PLL)

?

Anschluss für Loopantenne

 

x Kreise AM / ZF 455 kHz ?

2-fach "C-Diode" abgestimmt ?

 

Trennschärfe: 40dB

FM Tuner / Quarz-Synthesizer-Technik

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz (in 50MHz-Schritten abstimmbar - PLL)

x Kreise FM / ZF 10,7 MHz (x Piezo- ZF Filter) ?

4-fach "C-Diode" abgestimmt ?

?

Empfindlichkeit: 1µV (mono) / 30µV (stereo)

Trennschärfe: 75dB

Frequenzgang: 20 Hz bis 15 kHz

Übersprechdämpfung: 40dB

Fremdspannungsabstand: mono 60dB / stereo 56dB

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

FM/AM-ZF

Stereodecoder 

 

 

LED - Anzeige für Empfangsfrequenz (rot leuchtend)

16 Festsenderspeicher

 

RC 65 / IR-Fernbedienung serienmäßig für Cassetten-Receiver, Plattenspieler und CD-Player

Hier Rundfunk-Geräte bzw. Kompaktanlagen der letzten Jahre unter der Führung des NOKIA-Konzerns. Die Herstellung von Rundfunkgeräten / Radiogeräten und Geräten mit Rundfunkempfangsteil unter der Marke "Graetz" wurde wenig später mit dem Beginn der 90er Jahre eingestellt. Dieses "Stereo-System GS641" der Marke GRAETZ ist ein typisches Beispiel eines "Billiggerätes". Auf einem Aufkleber am Plattenspielerchassis steht "made in Taiwan", und dieses lässt sich am gesamten Gerät innen und außen erkennen. Typisch ist auch die selbsttragende Gehäusekonstruktion aus mit Aluminiumfolie beklebter Presspappe. Werbewirksam wurde mit dem Aufdruck von 60W P.M.P.O. am Gerät um Käufer gerungen....

Im Prospekt GRAETZ / TV.VIDEO.HIFI 88/89 wirbt man: Preisgünstige Musikanlage komplett mit Boxen.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1988 / 1989

Stereo System

GS 641

Typ / Ident No. 55682530

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 60W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 420x292x375 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM Tuner (analog mit Skala / Zeiger)

LW 155 bis 360 kHz ?

MW 510 bis 1620 kHz ?

Anschluss für Außenantenne und Erde

 

x Kreise AM / ZF 455 kHz

2-fach "Drehkondensator" abgestimmt

 

Trennschärfe: 35dB

FM Tuner (analog mit Skala / Zeiger)

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

x Kreise FM / ZF 10,7 MHz

 

Empfindlichkeit: (mono) 1µV / 40µV (stereo)

Trennschärfe: 70dB

Frequenzgang: 40Hz bis 15kHz

Übersprechdämpfung: 40dB

Fremdspannungsabstand: (mono) 60dB / 56dB (stereo)

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

FM/AM-ZF LA1261

PLL MPX Stereodecoder LA3401

2x LA3161

2x TA7629P

M51544AL

74LS05

Stereo NF Endverstärker STK4352 (2x 7W an 8Ohm)

Kompaktanlage, optisch wie Einzelkomponenten aber fest in einem Gehäuse verbaut.

 

Verstärker mit 5-fach Equalizer (+/-10dB)

2x 15W Musik / 2x 30W Spitzenleistung

</= 0,5% Klirrfaktor

Übertragungsbereich: 40Hz bis 40kHz

Übersprechdämpfung: 40dB (1kHz)

 

Plattenspieler (2-tourig 33,3 und 45 U/pM)

 

Doppel- Kassettendeck mit "Dolby"

 

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1989 ?

Stereo Compact System

GS 650

Typ / Ident No. 66123774 ?

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 100W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 410x275x370 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

AM Tuner (analog mit Skala / Zeiger)

LW 155 bis 360 kHz ?

MW 510 bis 1620 kHz ?

Ferritantenne

Anschluss für Außenantenne und Erde

 

x Kreise AM / ZF 455 kHz

2-fach "Drehkondensator" abgestimmt

 

Trennschärfe: 35dB

??

FM Tuner (analog mit Skala / Zeiger)

UKW 87,5 MHz bis 108 MHz

UKW / FM Antennenanschluss 75 Ohm koaxial

x Kreise FM / ZF 10,7 MHz

3-fach "Drehkondensator" abgestimmt

 

Empfindlichkeit: (mono) 1µV / 40µV (stereo)

Trennschärfe: 70dB

Frequenzgang: 40Hz bis 15kHz

Übersprechdämpfung: 40dB

Fremdspannungsabstand: (mono) 60dB / 56dB (stereo)

??

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

FM/AM-ZF HA11211

PLL MPX Stereodecoder HA1196

 

Stereo NF Endverstärker diskret mit Transistoren (BD 909 / BD 910)

Kompaktanlage, optisch wie Einzelkomponenten aber fest in einem Gehäuse verbaut.

 

Verstärker mit Klangsteller Höhen und Tiefen

2x 25W Musik / 2x 40W Spitzenleistung

</= 0,5% Klirrfaktor

Übertragungsbereich: 40Hz bis 40kHz

Übersprechdämpfung: 40dB (1kHz)

??

Plattenspieler (2-tourig 33,3 und 45 U/pM) riemengetrieben (d = 21 cm)

 

Kassettendeck mit "Dolby"

 

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison

1988 / 1989

HiFi Compact Disc Player

 

DP 696

Typ / Ident No. xxxxxxxx

 

(Marke Graetz) Vertrieb unter ITT NOKIA

 

Leistungsaufnahme ca. 15W / 220V AC

Gehäuse: BxHxT 420x70x220 mm

x kg ?

Originalpreis xxx,- DM / BRD ?

Halbleiter:

 

 Transistoren:

 

Integrierte Schaltkreise / IC:

 

... wir arbeiten weiter am Ausbau der Seiten ... haben Sie Informationen für uns ?  Haben oder hatten Sie diese Geräte und werden diese Geräte noch genutzt ?  Waren oder sind Sie noch zufrieden mit dieser Technik ?  Schreiben Sie einfach eine Mail, wir freuen uns !


Startseite ] Nach oben ] Lautsprecher usw. ] Graetzor bis 1938 ] Graetz 1938 bis 1941 ] Graetz 1941 bis 1945 ] VE301 / DKE ] Berlin 1945 bis 1951 ] Altena 1946 bis 1951 ] Die 150er Serie ] Die 160er Serie ] Die 170er Serie ] Die Allstrom Super ] Die Comedia Serie ] Die Musica Serie ] Die Melodia Serie ] Die Sinfonia Serie ] Die Fantasia Serie ] Die Canzonetta Serie ] Die Polka Serie ] Die Komtess Serie ] Die kleinsten Super ] Phono - Super ] Musik - Truhen ] Export ] RCA und Graetz ] UKW ] 4R von Graetz ] Der Schallkompressor ] stereo ] Transistorgeräte ] Uhrenradios ] [ nach 1961 ] anderes als Radio ] Fernsehgeräte ] Werbung ]

Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: graetz.radio@hotmail.de
Copyright © 2017 Jens Dehne - Planegg
Stand: März 2017